Montag, 9. August 2021

Wer wird Europaminister? Das Europa-Quiz zur Bundestagswahl 2021

Bei der Bundestagswahl am 26. September geht es, na klar, auch um Europa. Als einwohnerreichster und wirtschaftsstarker Mitgliedstaat kann Deutschland in Europa vieles gestalten, aber auch vieles blockieren. Die deutsche Bundesregierung spielt eine Schlüsselrolle im Ministerrat, und auch der Bundestag selbst übt durch zahlreiche Beteiligungs- und sogar Vetorechte Einfluss auf die EU aus.

Mit dem Quiz „Wer wird Europaminister?“ können Sie Ihr Wissen zur deutschen Europapolitik testen. In den sieben Wochen bis zur Bundestagswahl werden auf diesem Blog jeden Montag sieben neue Fragen erscheinen.

Dabei wird es nicht nur darum gehen, wie das aktuelle deutsche Mitglied der EU-Kommission heißt – vielmehr sollen sich auch jene herausgefordert fühlen, die sich öfters mit der EU und Deutschlands Rolle darin beschäftigen. Aber keine Sorge: Manches lässt sich durch Nachdenken erschließen, anderes vielleicht durch die Internet-Suchmaschine Ihrer Wahl. Und nicht immer ist alles bierernst gemeint.

Kurz gesagt: Hier geht es um all das, was Sie schon immer über deutsche Europapolitik wissen wollten, aber sich nie zu fragen trauten, sodass Sie jetzt eben raten müssen. Viel Erfolg und viel Vergnügen!

Übrigens

Dieses Quiz ist ein Informationsangebot des Blogs Der (europäische) Föderalist. Für Unterstützung bei der Umsetzung danke ich Lennart Belke und dem Institut für Europäische Politik Berlin.

Das Quiz wurde mithilfe der Software von involve.me erstellt und ist auf diesem Blog von der involve.me-Website eingebunden. Wenn Sie das Quiz nutzen, werden Ihre Antworten sowie verschiedene anonymisierte Metadaten (etwa Ihr Land oder die Zeit, die Sie für die Bearbeitung benötigen) an involve.me geschickt und automatisch auch mir zur Verfügung gestellt. Ich selbst werde diese Daten nicht systematisch auswerten. Die Datenschutz-Richtlinie von involve.me ist hier zu finden.


Wer wird Europaminister? Ein Europa-Quiz zur Bundestagswahl

Übersicht

  1. Institutionen
  2. Personen
  3. Parteien
  4. Deutschland in Europa
  5. Historisches
  6. Entscheidungen
  7. Der Bundestag

Bild: Eigenes Werk (Screenshot).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind hier herzlich willkommen und werden nach der Sichtung freigeschaltet. Auch wenn anonyme Kommentare technisch möglich sind, ist es für eine offene Diskussion hilfreich, wenn Sie Ihre Beiträge mit Ihrem Namen kennzeichnen. Um einen interessanten Gedankenaustausch zu ermöglichen, sollten sich Kommentare außerdem unmittelbar auf den Artikel beziehen und möglichst auf dessen Argumentation eingehen. Bitte haben Sie Verständnis, dass Meinungsäußerungen ohne einen klaren inhaltlichen Bezug zum Artikel hier in der Regel nicht veröffentlicht werden.